* Startseite     * Archiv     * Abonnieren



* Themen
     chaos_AD
     Gedankensplitter
     Projekt
     Gastbeiträge


Webnews







kaltes Herz

Esther lag zusammengerollt unter drei Decken in ihrem Bett und zitterte, ihr war, als würde sie sich im ewigen Eis befinden.  In Ihrem Innern, konnte sie ihren Atem in der Luft gefrieren sehen, sie war kalt geworden.  Eines Tages hatte Esther einfach kapituliert, sie hatte keine Kraft mehr, gegen die Anfeindungen ihrer Mitschüler zu kämpfen. Ihre innere Stärke, verschwand zusehends und übrig blieb nur noch ein Gefühl der Hilflosigkeit, welches sie, von ihr selbst unbemerkt, durch das Erkalten ihres Herzens ersetzt hatte.  Ihre Tränenkanäle waren ausgetrocknet, wie die Sahara. Spüren konnte sie sich nur noch, wenn sie ihren Lebenssaft aus sich hinausströmen ließ. >>Kaltes Herz, kaltes Herz, ohne Schmerz.<<, flüsterte sie wie ein Mantra. So verbrachte sie Stunde um Stunde, bis ihr Körper Mitleid hatte und sie in einen traumlosen Schlaf hinübergleiten durfte.

13.1.10 22:40
 
Letzte Einträge: spammer



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung